im Osteland Gesundheitszentrum Hemmoor Ohrakupunktur nach Nogier Die französische Methode wurde von dem französischen Arzt Paul Nogier (1908-1996) entwickelt. Nogier hatte Wechselwirkungen zwischen bestimmten Punkten auf der Ohrmuschel und dem Körper erkannt. In der Ohrmuschel sind die Reflexzonen der Körperorgane so angeordnet, dass sie das Bild eines auf dem Kopf stehenden Baby´s ergeben. Nach der Anamnese werden verschiedene Punkte auf dem Ohr durch Druck stimuliert. Druckschmerzhaftigkeit weist auf eine Schwächung oder Erkrankung der entsprechenden Organ oder Körperteile hin. Die Ohrakupunktur findet ihre Anwendung in einem breiten Feld. Neben der Nikotinentwöhnung und Unterstützung der Gewichtsreduktion unter anderem auch folgende Anwendungsbeispiele/Indikationen (alphabetisch) Arthrose Bluthochdruck Fettstoffwechselstörungen Gicht Hämorrhoiden Hexenschuss Kopfschmerz Kontaktekzem, allergisches Magenschleimhautentzündung Menstruationsstörungen Migräne Neurodermitis Reizdarm Schilddrüsenüber- und -unterfunktion Schilddrüsenvergrößerung, gutartig Schmerzzustände Schulter-Arm-Syndrom Schuppenflechte Tinnitus Wechseljahrsbeschwerden Kosten 15 - 30€ je nach Aufwand. In der Regel sind 6 bis 12 Sitzungen angezeigt.